Wechsel mit Weiland.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die mir durch ihre Stimme die Stichwahl ermöglicht haben. Die CDU ist zur stärksten Ratsfraktion gewählt worden.

JETZT ist die Zeit für Veränderung.
JETZT müssen wir neue Arbeitsplätze schaffen.
JETZT können wir Lüdenscheid sauberer und sicherer gestalten.

Ich stehe für einen echten Wechsel an der Spitze unserer Stadt.

Deswegen gilt – noch vielmehr- für die Stichwahl:
Lüdenscheid JETZT besser machen!

Gesundes Trinkwasser in öffentlichen Einrichtungen: Gut für uns und die Umwelt?

Frisches Wasser zum Selbstzapfen an Schulen, in Kitas und allen weiteren öffentlichen Gebäuden?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt pro Tag mindestens 1,5 Liter Wasser zu trinken. Die Techniker-Krankenkasse empfiehlt den Konsum von zwei bis drei Litern.

Besonders im Bereich der Schulen wirkt sich der Einsatz von leitungsgebundenen Wasserspendern positiv aus: Die Kinder lernen ein gesundes Trinkverhalten, der Wegfall von Limonaden und Co. wirkt sich nachweislich positiv auf das Körpergewicht aus und das Befüllen/Tragen gefüllter Trinkflaschen entfällt.

Gerade unsere heimische Wasserqualität bietet sich für den täglichen Konsum an. Leitungsgebundene Wasserspender verfügen zusätzlich über Filter zur Wasseraufbereitung sowie ein ausgeklügeltes Hygienekonzept.

Viele Beispiele zeigen zusätzlich, dass bei der Einbeziehung lokaler Trinkwasserversorger eine Win-Win-Situation entsteht, indem z. B. Wirtschaftsunternehmen oder private Institutionen ein bestehendes Angebot gerne annehmen.

Neben der Einrichtung in Kitas und Schulen bietet sich auch eine Installation in weiteren öffentlichen Gebäuden an:  Auch Verwaltungen können ihren Mitarbeiter*innen einen gesunden Mehrwert am Arbeitsplatz bieten.  Auch an Sportstätten können Wasserspender für eine gesunde Erfrischung sorgen.

Einige Städte sind diesen Weg erfolgreich gegangen:

Für die Herstellung und den Transport von einem Liter Sprudelwasser in einer PET-Flasche benötigt man rund 120 Gramm Kohlendioxid (CO2). In einem leitungsgebundenen Wasserspender fallen nur 19 Gramm CO2 pro Liter (Wasser mit Kohlensäure) bzw. 12,5 Gramm CO2 pro Liter Stillwasser an.

Das Befüllen und Schleppen von Trinkflaschen würde für Kinder wie Erwachsene entfallen. Die Kosten für die Getränke auch (Fruchtsäfte, Erfrischungsgetränke etc.). Dazu ist die Versorgung mit frischem Wasser gesund und ökologisch sinnvoll:

Was ist uns eine flächendeckende Versorgung mit leitungsgebundenen Wasserspendern wert?

Die Prüfung eines Antrags der CDU zu diesem Thema läuft aktuell… .

Treffen mit NRW Finanzminister Lutz Lienenkämper

Am Rande eines politischen Fachgespräches habe ich mich mit dem NRW Finanzminister, Lutz Lienenkämper, über die Situation der kommunalen Finanzen in Lüdenscheid ausgetauscht.



NRW Finanzminister Lutz Lienenkämper mit mir

Finanziert durch das Land und den Bund profitiert auch Lüdenscheid davon, dass Ausfälle bei der Gewerbesteuer in einem großem Umfang erstattet werden. Eine weitere Entlastung der kommunalen Haushalte entsteht durch die erhöhte Beteiligung des Bundes an den so genannten „Kosten der Unterkunft“. Weitere Maßnahmen wie Programme zur Sportstätten-Förderung oder die Erhöhung von Förderanteilen durch das Land NRW wirken sich positiv auf Investitionen in Lüdenscheid aus – gerade in den kommenden Monaten. Der Landesfinanzminister bestätigte, dass die aktuellen finanziellen Herausforderungen in Lüdenscheid vor dem Hintergrund der Corona-Krise zu bewerten und in der Zukunft zu lösen seien.

Gerade beim „Haushaltssicherungskonzept“ wirkt sich eine dauerhaft höhere Bezuschussung an den „Kosten der Unterkunft“  in jedem Jahr positiv auf den Lüdenscheider Haushalt aus. Um die Sparzwänge der vergangenen Jahre in Lüdenscheid auf Dauer hinter sich lassen zu können, sind hohe, jährliche Entlastungen besonders wirksam. Dazu ist es – gerade in der Krise – ebenfalls wichtig Investitionsbedingungen in Lüdenscheid zu verbessern: Dadurch entstehen neue Arbeitsplätze und die Einnahmen steigen. Finanzminister Lutz Lienenkämper sagte die weitere Unterstützung der Stadt Lüdenscheid durch das Land NRW zu. Dieser gute, persönliche Kontakt kann sich auch in der Zukunft noch als wertvoll für Lüdenscheid erweisen.