Gesundes Trinkwasser in öffentlichen Einrichtungen: Gut für uns und die Umwelt?

Frisches Wasser zum Selbstzapfen an Schulen, in Kitas und allen weiteren öffentlichen Gebäuden?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt pro Tag mindestens 1,5 Liter Wasser zu trinken. Die Techniker-Krankenkasse empfiehlt den Konsum von zwei bis drei Litern.

Besonders im Bereich der Schulen wirkt sich der Einsatz von leitungsgebundenen Wasserspendern positiv aus: Die Kinder lernen ein gesundes Trinkverhalten, der Wegfall von Limonaden und Co. wirkt sich nachweislich positiv auf das Körpergewicht aus und das Befüllen/Tragen gefüllter Trinkflaschen entfällt.

Gerade unsere heimische Wasserqualität bietet sich für den täglichen Konsum an. Leitungsgebundene Wasserspender verfügen zusätzlich über Filter zur Wasseraufbereitung sowie ein ausgeklügeltes Hygienekonzept.

Viele Beispiele zeigen zusätzlich, dass bei der Einbeziehung lokaler Trinkwasserversorger eine Win-Win-Situation entsteht, indem z. B. Wirtschaftsunternehmen oder private Institutionen ein bestehendes Angebot gerne annehmen.

Neben der Einrichtung in Kitas und Schulen bietet sich auch eine Installation in weiteren öffentlichen Gebäuden an:  Auch Verwaltungen können ihren Mitarbeiter*innen einen gesunden Mehrwert am Arbeitsplatz bieten.  Auch an Sportstätten können Wasserspender für eine gesunde Erfrischung sorgen.

Einige Städte sind diesen Weg erfolgreich gegangen:

Für die Herstellung und den Transport von einem Liter Sprudelwasser in einer PET-Flasche benötigt man rund 120 Gramm Kohlendioxid (CO2). In einem leitungsgebundenen Wasserspender fallen nur 19 Gramm CO2 pro Liter (Wasser mit Kohlensäure) bzw. 12,5 Gramm CO2 pro Liter Stillwasser an.

Das Befüllen und Schleppen von Trinkflaschen würde für Kinder wie Erwachsene entfallen. Die Kosten für die Getränke auch (Fruchtsäfte, Erfrischungsgetränke etc.). Dazu ist die Versorgung mit frischem Wasser gesund und ökologisch sinnvoll:

Was ist uns eine flächendeckende Versorgung mit leitungsgebundenen Wasserspendern wert?

Die Prüfung eines Antrags der CDU zu diesem Thema läuft aktuell… .

Please follow and like us: